Zum Inhalt

Zur Navigation

  • Dr. Barbara Widmann-Schuchter

    Ihre Augenärztin in Hall in Tirol

empty spacer image for slideshow functions

Behandlung einer Makuladegeneration bei Innsbruck

Makuladegeneration behandeln bei Dr. Widmann-Schuchter nahe Innsbruck

Als Augenärztin in Tirol führe ich alle Untersuchungen und die meisten Behandlung in meiner Praxis in Hall in Tirol durch. Wenn aber aufgrund der Diagnose eine Operation angezeigt ist, dann steht die Privatklinik der Kreuzschwestern Hochrum zur Verfügung. Ich bin Belegärztin in dieser Privatklinik und Mitglied des Augenzentrums Hochrum.

Vorsorgeuntersuchung der Netzhaut für Patient/innen aus Innsbruck

Vorsorgeuntersuchungen sind in der Augenmedizin die wichtigste Säule zur frühzeitigen Erkennung von schwerwiegenden Augenerkrankungen, wie z.B. der altersbedingten Makuladegeneration, einem Makulaloch und anderen Netzhauterkrankungen. Eine wichtige Vorsorgeoption ist eine OCT (Optische Kohärenz-Tomographie). Diese ermöglicht einen ausführlicher Gesundheitscheck für Patient/innen jeden Alters. Die Untersuchung ist vergleichbar mit einem Ultraschall, aber noch genauer, denn das Gerät arbeitet mit Lichtwellenlängen und kann somit alle Schichten der Netzhaut darstellen. Gleichzeitig macht es ein reales Foto des Augenhintergrundes als Referenz zum Querschnitt. Die OCT-Untersuchung ist eine private Zusatzleistung, welches sich aber auszahlt, wenn Sie sicher sein wollen, dass Ihre Augen gesund sind. Die Untersuchung ist berührungslos, schmerzfrei, einfach und schnell.

Operative augenärztliche Eingriffe in der Privatklinik Hochrum

In der Privatklinik des Ordens der Kreuzschwestern in Hochrum wird ein breites Leistungsspektrum geboten. Das erfahrene Team an Ärztinnen und Ärzten dort kann nahezu jedes Gebiet der konservativen und operativen Augenheilkunde abdecken. Dadurch sind sehr gezielte, kurze operative Eingriffe möglich, die mit hoher Präzision durchgeführt werden. Der medizinische Fortschritt im Bereich der Augenheilkunde war in den letzten Jahren enorm. Sowohl neueste Diagnoseverfahren als auch Behandlungsmethoden helfen bei der Früherkennung und Heilung oder zumindest bei der Linderung zahlreicher Augenleiden.

Makuladegeneration behandeln durch Früherkennung

Jede/r dritte unter den 70-jährigen Frauen und Männern leidet in Tirol an der Makuladegeneration. Bleibt diese Augenerkrankung unerkannt, kann sie zu Blindheit führen. Wenn sie aber bereits im Frühstadium erkannt wird, dann können die verschiedenen Erscheinungsformen dieser Augenerkrankung relativ gut behandelt werden, z.B. durch den Einsatz des neuen SLO (Scanning Laser Ophthalmoscope) in Hochrum. Dieser Laser ermöglicht eine Angiografie der Netzhaut und somit eine genaue Diagnose der verschiedenen Formen der Makuladegeneration.

Moderne Therapie von Grauem Star

Der sogenannte Graue Star (Katarakt) tritt überwiegend im Alter auf. Es handelt sich dabei um eine Trübung der Augenlinsen. In der Privatklinik Hochrum steht für die Therapie des Grauen Stars ein neu entwickeltes, computergesteuertes Gerät zur Katarakt- und Glaskörperchirurgie sowie ein neu adaptierter Operationssaal zur Verfügung. Der Operation ist schmerzfrei und erfolgt unter lokaler Betäubung.

Augenärztin Dr. Widmann-Schuchter steht für Patient/innen aus den Bezirken Innsbruck, Innsbruck-Land, Schwaz und Imst in ihrer augenärztlichen Praxis in Hall in Tirol zur Verfügung!

Dr. Barbara Widmann-Schuchter

Unterer Stadtplatz 5
6060 Hall in Tirol

Telefon +43 5223 42668
Fax +43 5223 42917

%6F%66%66%69%63%65%40%77%69%64%6D%61%6E%6E%2D%73%63%68%75%63%68%74%65%72%2E%63%6F%6D

Öffnungszeiten

Telefonische Terminvereinbarung erbeten

Mo: 15:00-20:00
Di: 10:00-19:00
Do: 15:00-20:00
Fr: 9:30-11:30

Terminanfrage

Bitte geben Sie den 5-stelligen Sicherheitscode in unten stehendes Textfeld ein:

Es werden personenbezogene Daten ermittelt und für die in der Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke verwendet.